Modeka
Mehr von:
Modeka

Lederkombi Chaser 2tlg., Modeka, schwarz-weiss-gelb, 48

ID:
51947
Art.-Nr.:
030910 / 431
Farbe:
schwarz-weiss-gelb
Größe:
Lieferzeit:
Fr. 17.Aug. - Mo. 20.Aug. (auf Lager)
Reduziert
Bisher
499,90 EUR
379,00 EUR
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Lieferzeitangabe gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands (Festland). Lieferungen an Sonn- und Feiertagen sind ausgeschlossen. * Bei inklusiv Versand nur innerhalb Deutschlands. Weitere Versandarteninformationen


Produktbeschreibung:

 

  • zweiteilige Lederkombi
  • Rindnappaleder ca. 1,2-1,3 mm stark
  • Perforierte Ledereinsätze
  • stretch-Einsätze
  • Netzfutter (100% Polyester)
  • SAS-TEC® Schulter und Ellbogen-Protektoren zertifiziert nach EN
  • SAS-TEC® Schulter und Ellbogenprotektoren erfüllen Schutzlevel 2
  • herausnehmbarer Schaum im Rücken und in der Hüfte
  • nachrüstbar mit SAS-TEC® Hüftprotektor zertifiziert nach EN 1621-1
  • SAS-TEC® Rückenprotektor nach EN 1621-2:2014 nachrüstbar
  • 2 Außentaschen in der Jacke
  • 1 Außentasche in der Hose
  • Verbindungsreißverschluss
  • Sicherheitsnähte

Material:

  • Obermaterial: 100% Leder
  • Futter: 100% Polyester
Produktmerkmale:
Altersgruppe:
Erwachsene
Geschlecht:
Herren
Jahreszeit:
Sommer
Ausführung:
2-teilig
Bekleidungsstil:
Sport
Produktvarianten & Lieferzeit:
Farbe:Größe:Preis:Lieferzeit:
schwarz-weiss-gelb48EUR 379,00Fr. 17.Aug. - Mo. 20.Aug.
schwarz-weiss-gelb52EUR 379,00Fr. 17.Aug. - Mo. 20.Aug.
schwarz-weiss-gelb50EUR 379,00Fr. 17.Aug. - Mo. 20.Aug.
Lederkombis – Unsere Auswahl:

Lederkombis

 

Lederkombi – Was sonst?

Der Lederkombi ist nach wie vor das bekannteste und begehrteste Kleidungsstück in der Biker-Szene. Im Gegensatz zu Textilkombis, bietet die Lederkombi durch ihre hohe Abriebsfähigkeit ein plus an Sicherheit weswegen sie bei vielen Rennstrecken-Events mittlerweile als Teilnahmebedingung gilt. Außerdem gibt es kaum ein Kleidungsstück das mehr für Motorradsport als die Kombi, die meist aus Rindsleder und in manchen Fällen sogar aus sehr hochwertigen Känguruleder gefertigt ist. In unserem Online-Shop bieten wir Ihnen die aktuellsten Lederkombis von den wichtigsten Herstellern wie Dainese, Alpinestars und Held und in den verschiedensten Designs und Ausführungen.

 

Einteiler oder Zweiteiler?

Lederkombis gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen – als Einteiler oder Zweiteiler. Doch was sind die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kombiarten und welcher Kombi passt zu welchem Biker ? Ein Überblick:

 

Einteiler:

 

Eine einteilige Lederkombi ist die sportlichere Variante der Beiden. Durch die besonders an den Fahrer angepasst Form bietet sie, bei richtiger Größenwahl, ein Maximum an Sicherheit durch extrem fest Sitzende Protektoren und die hohe Abriebsfestigkeit des Obermaterials. Bei den meisten Einteilern wir der Rücken durch einen separaten Rückenprotektor zum umschnallen geschützt, der unter der Lederkombi getragen wird und den Rücken vom Nacken bis zum Steißbein schützt. Aufgrund der durch die Passform erzielten Sicherheit, leidet jedoch meist die Alltagstauglichkeit eines Einteilers, gegenüber einem Zweiteiler, da sich das An- und Ausziehen ohne Übung als sehr Mühsam gestalten kann. Alles in allem sollte sich jeder Biker für eine einteilige Lederkombi entscheiden, der an einem extrem sportlichen Look, einem Maximum an Sicherheit und Passform und an der perfekten Klamottenwahl passend zu seinem Supersportler interessiert ist.

 

Zweiteiler:

 

Demgegenüber steht die alltagstauglichere zweiteilige Lederkombi, bei der sich durch einen Reißverschluss Lederjacke und Lederhose miteinander verbinden lassen. Das erleichtert das An- und Ausziehen der Kombi natürlich erheblich und erlaubt es dem Biker die Jacke, beispielsweise im Falle einer Pause während der Motorradtour, mit wenigen Handgriffen und ohne große Mühen auszuziehen. Außerdem steht Sie dem Einteiler bei der Abriebsfestigkeit des Obermaterials in nichts nach. Strechelemente verbessern der Komfort der Kombi und machen sie bei entsprechendem Wetter, auch bei längeren Stecken voll tourentauglich. Den Rückenprotektor kann man in den meisten Fällen perfekt in den dafür vorgesehen eingenähten Taschen platzieren und muss sich vor der Weiterfahrt nicht immer den großen Protektor umschnallen. Natürlich besteht dennoch auch beim Zweiteiler die Möglichkeit einen großen Protektor unter der Kombi anzuziehen, wodurch der Rücken gleichwertig wie bei einem Einteiler geschützt ist. Wer bei einer Lederkombi also auf Komfort und Alltagstauglichkeit bei hohen Sicherheitsmöglichkeiten achten will, sollte zum Zweiteiler greifen.

 

 

Schutzkleidung 2.0 – Die Airbagoffensive

In den Jahren 2016/17 haben die großen Hersteller Airbag-Systeme für Motorradbekleidung auf den veröffentlich, die zuvor jahrelang und sehr kostenintensiv entwickelt wurden. Alpinestars hat mit seiner Tech-Air-Kollektion neben airbagvobereiteteten Lederkombis auch Textil- und Lederjacken auf den Markt gebracht, die wegweisend für die Zukunft der Sicherheit des Motorradfahrens sind. Speziell für Lederkombis gibt es das separate Airbag-Modul auch als Race-Version, deren Software auf die extremen Bedingungen auf der Rennstrecke abgestimmt ist und nur im Notfall reagiert.

 

 

Entdecken Sie auch

Motorradhelme | Handschuhe | Motorradstiefel- und Schuhe